Karrieresprung: Weiterbildung zum Servicetechniker/-in

Das Berufsprofil: Servicetechniker


BESCHREIBUNG

Überall dort, wo Maschinen ihren Dienst nicht mehr ordnungsgemäß verrichten, sind Servicetechniker nicht weit. Das Auto
ist auf der Landstraße liegen geblieben? Dann kommt der Mann von der Pannenhilfe. Die Waschmaschine schaltet nicht mehr
in den Schleudergang? Dann beheben Servicekräfte vor Ort den Fehler. Die Maschine gibt nach langem Betrieb den Geist auf?
Auch hier kommt der Hilfe von Servicetechnikern. In der Regel sind Servicetechniker Außendienstmitarbeiter eines Unternehmens.

Kurz zusammengefasst installieren, reparieren und warten die Fachkräfte Systeme und Maschinen. Sie sind der
direkte Ansprechpartner für Kunden.

Auch bei Großanlagen wie Abfüllanlagen oder Kraftwerken sind Servicetechniker im Einsatz, dann aber oft in Teams. Die gute
Nachricht für alle, die sich für das Jobprofil interessieren: Kaum eine Branche kommt noch ohne die Fachleute aus.

Das bedeutet viel Abwechslung statt Langeweile!

WIE WIRD MAN SERVICETECHNIKER?

Bei dem Jobprofil Servicetechniker handelt es sich nicht um einen Ausbildungsberuf im klassischen Sinne. In der Regel werden
Servicetechniker aber von ihrem jeweiligen Arbeitgeber geschult, bevor sie zu ihren Einsätzen ausrücken. Hierbei stehen fachliche
Trainings sowie Schulungen für den richtigen Umgang mit Kunden im Vordergrund.

Bei angehenden Servicetechnikern wird eine erfolgreich bestandene Gesellenprüfung im jeweiligen Fachgebiet vorausgesetzt. Um
also beispielsweise als Servicetechniker in unserem Arbeitsumfeld tätig zu sein, sollten Anwärter eine Ausbildung in einem
elektrotechnischen Beruf vorweisen können.

Ein Facharbeiterabschluss als Elektroniker/-in für Geräte und Systeme, Elektroniker/-in für Betriebstechnik oder Artverwandter Elektroberuf
wäre die nötige Voraussetzung, um als Servicetechniker in der Gerätetechnik bei uns unterzukommen.

Allgemeine bundeseinheitliche Fortbildungen für Servicetechniker gibt es jedoch nicht. Informationen zu fachbezogenen Fortbildungen geben
die zuständigen Handwerkskammern und Innungen.

JETZT SERVICETECHNIKER BEI IMBURGIA WERDEN!

Das Aufgabengebiet umfasst die Instandsetzung, Wartung und die Programmierung von Geräten wie Ladenbacköfen, Kaffeemaschinen,
Brotschneidemaschinen, Gärautomaten und deren Zubehör vor Ort beim Kunden.

Als professionelles Dienstleistungsunternehmen betreuen wir Gewerbetreibende
in den Bereichen Bäckerei, Café, Büro, Lebensmittelmarkt, Tankstelle und Hotellerie.

Das bedeutet viel Abwechslung statt Langeweile!

WIR BIETEN IHNEN

  • Eine neue Herausforderung, die reizt
  • Fortbildungsmöglichkeit Karriere Sprung „Servicetechniker“ zu werden
  • Inhouse-Schulungen, also firmeninterne Weiterbildungen
  • Gezielte Weiterbildungen und Trainings durch Werksschulungen
  • begleitete praktische Arbeitsalltage Prozess bezogen
  • Fortbildungen genau auf die jeweiligen Lernziele zugeschnitten
  • Einen unbefristeten, abwechslungsreichen Arbeitsplatz in unserem dynamischen Unternehmen
  • Eine schlagkräftige Serviceorganisation, die Sie bei Ihrer Arbeit unterstützt
  • Nach einer fachbezogenen Einarbeitung eine attraktive Vergütung
    mit zusätzlichen Sozialleistungen, die erfasste Arbeitszeit d.h. Ihre tatsächlich geleisteten Stunden werden auch vergütet
  • Gutes Betriebsklima: Auch wenn es mal stressig wird, gehen wir anständig miteinander um!
  • Das Auto: Opel Vivaro voll Ausgestattet mit Würth-Regal und hochwertigem Werkzeug
  • laufende Weiterbildungen und Trainings durch Werksschulungen

BEGINN

  • Ab sofort

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann gestalten Sie mit uns die Zukunft und bewerben Sie sich jetzt!

Schreiben Sie ihre Bewerbung gezielt auf ein Stellenangebot oder initiativ an bewerbung@imburgia.de

Weitere Stellenanzeigen


Karriere erkunden