Schüler und Studenten

Der Weg ins Handwerk


Ausbildungsberufe im Handwerk: Ausbildung in der Zu(ku)nft


Hightech trifft Handarbeit und Tradition trifft Kreativität

Wer sich für eine Ausbildung im Handwerk entscheidet, entscheidet sich für eine Ausbildung in einem hochmodernen Arbeitsumfeld,
mit dem Wissen aus hunderten Jahren Handwerksgeschichte.
Traditionelle und moderne Techniken machen es möglich den Anforderungen der heutigen Zeit entgegenzutreten und gelassen auf die Zukunft zu blicken.
Wer eine Ausbildung im Handwerk macht, hat heute schon einen Beruf der Zukunft.

Das Beste der Welt…

Wer in Deutschland seine Berufsausbildung absolviert, profitiert von der speziellen Form der Ausbildung: Dem dualen Ausbildungssystem.
Die Ausbildung erfolgt nicht nur in einer Schule oder einem Ausbildungsbetrieb. Der Auszubildende wird in Schule und Betrieb, in Theorie und Praxis unterreichtet.
Dieses Ausbildungssystem ist weltweit einzigartig und wird inzwischen in vielen Ländern als das beste Ausbildungssystem für zukünftige Fachkräfte angesehen.
Deshalb kann man mit einer Ausbildung in Deutschland auch auf der ganzen Welt arbeiten.

…und noch mehr!

Im Handwerk wird noch ein Baustein zur Ausbildung hinzugefügt: Die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung.
Hier wird den Auszubildenden spezielles Fachwissen und praktische Fertigkeiten für ihren Beruf beigebracht.
Diesen Spezialunterricht gibt es nur im Handwerk und macht die Handwerksausbildung so besonders.

Vielleicht gehörst du schon bald dazu!